Foto: photocase.comDer Verein „Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen im Bund Deutscher Architekten e.V. (AKG)“ lobt im Februar 2009 zum vierten Mal einen Förderpreis für studierende und junge Architek­ten aus. Der mit dem Flugzeug rastlos von Stadt zu Stadt reisende Geschäftsmann gilt als das Sinnbild der global vernetzten Ökonomie des 21. Jahrhunderts. Trotz steigender Ölpreise steigt die Zahl der Fluggäste Jahr für Jahr. (Einsendeschluß 14. August 2009)

Für diese Klientel sollten Angebote im Health-Care oder Wellness-Bereich an Flughäfen ge­schaffen werden, die sich an den Bedürfnissen der Reisenden, Angestellten und Besucher orientieren. Hierzu gehören z. B. lange Öffnungszeiten (7 – 24 Uhr) und die schnelle Bereit­stellung eines breitgefächerten medizinischen Angebotes.

Anzeige

Angeboten werden Bausteine, die von den Teilnehmern am Ideenwettbewerb zusammengesetzt wer­den können. Die Wahl eines geeigneten Standortes auf einem mittelgroßen Flughafen ist freigestellt.

Der AKG-Förderpreis 2009 ist mit insgesamt 6.000,- € dotiert und richtet sich an Studenten und Ab­solventen (ab dem Jahrgang 1979) der Fachrichtung Architektur aller deutschsprachigen Ausbil­dungsstätten. 

Die Unterlagen (z.B. zeichnerische Darstellung, Fotos, kurzer Erläuterungsbericht) sind in deutscher Sprache bis zum 14. August 2009 bei dem Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen im Bund Deutscher Architekten e.V., AKG – Geschäftsstelle, Köpenicker Straße 48 / 49, 10179 Berlin, einzureichen. Die Sitzung der Jury findet am 21. August 2009 statt.

Mitglieder der Jury sind:
Dipl.-Ing. Linus Hofrichter, Architekt BDA, Ludwigshafen
Dipl.-Ing. Thomas Jansen, Architekt BDA, Lübeck
Dipl.-Ing. Andreas Nütten, Architekt, Karlsruhe
Dipl.-Ing. Martin Reichardt, Architekt BDA, Hamburg
Dipl.-Ing. Carsten Wilmsen, Real Estate Management Flughafen, Hamburg

Die Preisverleihung und eine Ausstellung der ausgezeichneten Arbeiten werden am 18. September 2009 im Rahmen der Mitgliederversammlung des AKG stattfinden.

Teilnehmer können die Auslobungsunterlagen zum Wettbewerb, in der AKG-Geschäftsstelle mit der Überweisung einer Schutzgebühr in Höhe von 20,00 € auf das Konto: 099 37 444 00 bei der Dresdner Bank (BLZ 100 800 00) unter Angabe des Stichwortes „AKG-Förderpreis 2009“ anfordern.

Architekten für Krankenhausbau und Gesundheitswesen im Bund Deutscher Architekten e.V.
AKG – Geschäftsstelle
Köpenicker Straße 48 / 49
10179 Berlin
Tel.: 030 / 27 87 99 14
Fax: 030 / 27 87 99 15
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das Plakat zur Auslobung als Download.

Anzeige

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv