Seiten

„Eine zukunftsfähige Gesundheitsversorgung ist ohne Kooperationen nicht mehr denkbar.“ So plädierte Prof. Dr. Klaus-Dirk Henke Lehrstuhlinhaber an der Technischen Universität Berlin in seinem Statement für neue Organisationsformen im Gesundheitsbereich, bei denen die Genossenschaft als krisensichere Rechtsform eine führende Rolle einnehmen sollte.


Die Kampagnenpartner, die Bürgermeister und auch die eingeladenen Experten bindet die Vision, das die Durchführung des vielfältigen Programms der Kampagne dazu führt die kommunalen Entscheidungsträger, den regionalen Mittelstand und insbesondere auch die engagierte Bürgerinnen und Bürger zu neuen Formaten der Kooperation ermutigen und zu befähigen.


„Es ist nicht unser Ziel die objektiv bestehende wirtschaftlich-ökonomische und soziale Krise für unsere Kampagnenzwecke zu instrumentalisieren. Gleichwohl gilt es festzuhalten, dass sich gegenwärtig -- wie unter einem Vergrößerungsglas -- gesellschaftliche Defizite aufzeigen. Versäumnisse, die es dringend zu korrigieren gilt, ganz so wie zu Zeiten von Schulze-Delitzsch, dem Begründer des Genossenschaftswesens“. Mit diesem Resümee´ schloss George die Pressekonferenz.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv