Seiten

Huf-Group ersetzt dezentrale Systemarchitektur durch zentrale Process Engine von inubit. Die Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co.KG, weltweit agierender Anbieter für mechanische und elektronische Schließsysteme, Schließaggregate, Lenkschlösser und Fernbedienungen für die Automobilindustrie, entscheidet sich für die inubit BPM-Suite als zentrale Prozess-Plattform.

Das Unternehmen ersetzt damit die  verschiedenen für die Automatisierung der Absatz-, Logistik- und Finanzprozesse eingesetzten EDI-Lösungen. Mit der Vereinheitlichung der Kommunikations- und Integrationsprozesse gelingt der Huf-Gruppe die prozessseitige Zusammenführung aller über drei Kontinente verteilten 16 Standorte.

Anzeige

Bisher verfügten die Standorte teilweise über eigene ERP- und EDI-Infrastrukturen. Der damit einhergehende hohe Betreuungs- und Implementierungsaufwand soll im Zuge der Zentralisierung  erheblich verringert und gleichzeitig eine höhere Transparenz, Effizienz und Prozessqualität ermöglicht werden. Den Mitarbeitern wird somit weltweit eine einheitliche Plattform zur Verfügung  stehen, um den hohen Anforderungen der Automobilkunden nach Schnelligkeit und Qualität gerecht zu werden. Die betroffenen Prozesse reichen dabei von Liefer- und Feinabrufen über Just-in-Time Abrufe, Versand von Lieferschein- und Transportdaten, Rechnungen, Zahlungsavisen und Gutschriftendaten. Neben dem nationalen Nachrichtenstandard VDA werden EDIFACT, ODETTE sowie ANSI X.12 Nachrichten über OFTP, OFTP2, AS2 sowie VAN‘s ausgetauscht.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv