Seiten

Zarmina Penner erläutert in ihrem Blog, wie wir immer wieder entlang bestimmter Bahnen denken, andere Bahnen vernachlässigen. Unbewusst und aus Gewohnheit. Oder wir denken, die persönliche Bedarfssituation sei unwichtig, gar banal. In den Medien sind auch genau diese beiden Bahnen, Versorgungssystem und Medizin-Technologie, vertreten: Die unendliche Diskussion um das Gesundheitssystem auf allen Kanälen und die Auseinandersetzung mit medizin-technologischen Möglichkeiten in den wissenschaftlichen Publikationen.

"Es wird Zeit, einfacher und in gewissem Sinne egoistischer zu denken", meint Zarmina Penner. Wenn die persönliche Bedarfssituation der "End-User", also Konsumenten und Patienten, an Gesundheitsangeboten, eine nachgeordnete Rolle spielt, fehlt ihrer Meinung nach der eindeutige Orientierungspunkt, wonach entwickelt, organisiert und optimiert werden kann. Dann eröffnen sich vielleicht andere Bahnen, die potenziell in eine andere Zukunft führen.
Lesen Sie mehr zu diesem Thema auf dem Blog von Dr. Zarmina Penner. http://zarminapenner.blog.de/

Weitere Informationen zu Methoden und Techniken des Zukunftsmanagements und zur FutureManagementGroup AG: www.futuremanagementgroup.com

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv