Mitgliederbeiträge

Nicht verwendete Benutzerkonten auf Knopfdruck identifiziert. Tools4ever, weltweit tätig auf dem Gebiet von Identity & Access Management Lösungen, präsentiert ein neues Produkt im Bereich der effektiven Verwaltung von Active Directory. AD User & Computer Accounts Cleaner (ADUCAC) ist eine Anwendung, mit der Administratoren aktive aber nichtverwendete Benutzer- und Computer-Konten aus dem Active Directory entfernen können.

Am 27. November 2010 fand der zweite Selbsthilfetag Fuldas statt. Vertreten war auch das Studentenprojekt Patient360°, das Onlineportal, bei dem Information und Kommunikation der Patienten im Mittelpunkt stehen. Nicht alleine sein. Hilfe finden, wenn sie gesucht wird. Hilfe die ankommt – von Betroffenen für Betroffene. Über 150 Selbsthilfegruppen gibt es inzwischen in den Kreisen Fulda, Hersfeld-Rotenburg und Vogelsberg. Seit dem ersten Selbsthilfetag vergangenen Jahres sind fünf neue Selbsthilfegruppen hinzugekommen.

Von der finnischen Holzofensauna bis  zur chinesischen Kräutersauna: Ein vielfältiges Sauna- und Dampfbad-Angebot  gehört zur perfekten Wellness-Infrastruktur  des Vital-& Wellnesshotels Zum Kurfürsten unabdingbar dazu. Denn saunieren wirkt sich positiv auf das vegetative Nervensystem und auf das Immunsystem aus, also z.B. vorbeugend  gegen Erkältungskrankheiten, steigert  das Wohlbefinden und ist zugleich ein Beitrag zur Hautverbesserung. Deshalb sagen die Finnen:“ Die Frauen sind am schönsten nach der Sauna“.

Die Kennzeichnungslösungen von MAKRO IDENT sind ideal für den Laborbreich. Die Labor-Etiketten und Labor-Drucker unterstützen Mitarbeiter bei der GLP-konformen Laborarbeit. Somit erfüllen diese die aktuellen Anforderungen beim Kennzeichnen und Nachverfolgen von Laborproben. Die Labor-Etiketten sind für alle gängigen Laborgefäße verfügbar.

Der Nachwuchs des Handballvereins wird mit neuen Bällen ausgestattet. Die Vredener Firma Könning Berufsmoden verleiht auf die Weise dem persönlichen Interesse am Handballsport Ausdruck und bekräftigt die langjährige Verbundenheit mit ihm.  Stolz halten die Junioren der Mannschaft D1 ihre funkelnagelneuen Bälle in die Kameralinse und strahlen dabei über das ganze Gesicht.

Anlass für diesen Anblick ist die Spende des Geschäftsführers Hermann Amerongen. Bereits zum wiederholten Mal beweist der ehemalige Handballer beachtliches Engagement was den sportlichen Nachwuchs betrifft. Dass seine Spende sich nun an den TV Vreden richtet, ist ebenfalls ein Zeichen für Gemeinschaft an den Verein.

Hermann Amerongen war selbst über 30 Jahre lang beim TV Vreden aktiv. Beim Erzählen steht ihm noch heute die Begeisterung für diesen Sport ins Gesicht geschrieben. Für ihn ist der Handballsport ein wichtiger Bestandteil seines Lebens. „Bei dieser Sportart werden Eigenschaften wie Disziplin und Teamfähigkeit sehr gut vermittelt. Die Kinder lernen gemeinsam als Gruppe zu kämpfen und füreinander da zu sein“, so Amerongen. Eine wichtige Erfahrung, von der die Kleinen auch im späteren Leben profitieren können. Diese möchte der Unternehmer auch dem Vredener Nachwuchs ermöglichen und unterstützt ihn nach Kräften.

So viel Einsatzbereitschaft finden auch die kleinen Sportfreunde große Klasse und zeigen dementsprechend ihre Freude über die gesponserten Bälle. Nun kann die neue Saison kommen.

Lautes Geschrei schallt beim Betreten der Turnhalle der Anne-Frank-Realschule in Ahaus durch die Räume. Motiviert werden sich hier Bälle durch die große Halle zugeworfen. Die kleinen Sportfreunde der männlichen E-Jugend sind gerade mitten beim Handballtraining. Grund zum Strahlen haben sie allemal.

Die Firma Könning Berufsmoden aus Ahaus sponserte der Mannschaft des VfL Ahaus neue Handbälle. Damit möchte der Geschäftsführer Hermann Amerongen nochmals seine persönliche Begeisterung für den Handballsport unterstreichen und betonen, wie wichtig der Mannschaftssport ist. Er selber spielte über 30 Jahre lang beim TV Vreden. „Zwar wirke ich nicht mehr aktiv beim Handballsport mit, dennoch möchte ich den heutigen sportlichen Nachwuchs mit meinem Engagement größtmöglich unterstützen und diesem nach Kräften zur Seite stehen.“

Unternehmensprofil:
1991 gründete Günter Könning das Unternehmen G. Könning
Handel & Vermietung GmbH. Seit 1997 ist auch Hermann
Amerongen im Unternehmen aktiv. Die Berufsbekleidung wird seit 2001 verkauft und hat sich zusammen mit den
Arbeitsschutzprodukten zum Verkaufsschlager entwickelt.
Seit Anfang 2010 trägt das Unternehmen den Namen Könning Berufsmoden. Der Hauptsitz befindet sich in Stadtlohn. In Ahaus und in Vreden hat Könning Berufsmoden zwei Filialen.

Entgiften, entschlacken, entspannen: Im Vital-& Wellnesshotel Zum Kurfürsten in Bernkastel-Kues. Ein langer Winter, ein besonders kühler Frühling oder Frühsommer, manches Glas Rotspon und die eine oder andere Ernährungssünde - die Folgen sind bekannt. Der Mensch fühlt sich ermattet, lustlos und ohne Energie.

Auf der diesjährigen MEDICA präsentieren dgnservice und GUS (Gemeinschaft unabhängiger Softwarehäuser) ihr neues gemeinsames Produkt: GUSbox® Online-Backup ist eine Lösung für die professionelle Online-Sicherung von Praxisdaten. Sie steht ab sofort für alle Arztpraxen bereit, die bereits ihre Datenkommunikation über die GUSbox® abwickeln.

"Praxisdaten selbst zu sichern ist mit viel Arbeitsaufwand, Kosten für die erforderliche Infrastruktur und technischen Risiken verbunden", sagt Dirk Fellenberg, Geschäftsführer der dgnservice. "Mit unserem Rundum-Sorglos-Paket können Ärzte ihre sensiblen Daten komfortabel, aber dennoch höchst zuverlässig absichern." Die Daten werden bereits in der Praxis hochsicher verschlüsselt und verlassen damit zu keinem Zeitpunkt die Praxis in lesbarer Form. Die Speicherung der verschlüsselten Daten erfolgt auf den Sicherheitsservern der dgnservice. "Mit unserem zertifizierten Trustcenter stellen wir die ideale Plattform für diese Anwendung bereit", so Fellenberg weiter.

Die Online-Datensicherung ist als Blackbox-Lösung für alle Praxen möglich, die bereits über die GUSbox® verfügen. Die Kosten richten sich nach der Menge der zu sichernden Praxisdaten: Pro 1 GB Backup-Volumen wird 1 Euro berechnet. Hinzu kommt eine monatliche Grundgebühr von 10 Euro.

GUSbox® jetzt auch im 19-Zoll-Gehäuse

Zudem zeigt sich die GUSbox® auf der MEDICA erstmals im neuen Look. Die Komplettlösung für die Datenkommunikation in der Arztpraxis ist ab sofort auch im 19-Zoll-Gehäuse erhältlich. "Mit diesem Standardformat lässt sich der Router nun problemlos in Serverschränke und Profiracks integrieren", erläutert Fellenberg. Auch die GUSbox® XL, eine Weiterentwicklung der GUSbox®, ist im neuen Format verfügbar. Mit dieser Kommunikationslösung lassen sich Abrechnungsdaten über einen sicheren VPN-Tunnel an das HÄVG-Rechenzentrum übermitteln. Darüber hinaus ermöglichen beide GUSbox®-Varianten eine Anbindung an das KV-SafeNet.

Für Rückfragen und persönliche Gespräche stehen Ansprechpartner am GUS-Messestand in Halle 15, G 25 gerne zur Verfügung.

Abgebrochene Ecken, Diastemata, Zapfenzähne, Verfärbungen – So unschön die Fehlstellungen und Abnutzungsspuren am Gebiss auch sind, für den Patienten sind kosmetische Eingriffe immer unbequeme Behandlungen, die meist auch mit Schmerzen und Präparationen am gesunden Zahn verbunden sind. Oft lehnen sie daher die empfohlenen Korrekturen ab. Die Jeneric/Pentron Deutschland GmbH, eine Zahnmedizinfirma aus dem schwäbischen Kusterdingen, vertreibt seit kurzem hauchdünne Veneers, die erstmals solche Behandlungen ohne Schmerzen und vorbereitende Maßnahmen ermöglichen.

Die Gesundheitsbranche bietet vielfältige Karrieremöglichkeiten und gilt als Arbeitsmarkt mit Zukunft. Am 19. und 20. November 2010 informieren 37 Unternehmen und Institutionen über Berufschancen für Fachkräfte auf der ersten Jobmesse mit Fachsymposium „G_win – Zukunftsberufe Gesundheit“ im World Trade Center (WTC) in Bremen. Die Jobmesse läuft am 19. November von 10:00 bis 18:00 Uhr und am 20. November von 9:00 bis 16:00 Uhr im WTC, Birkenstraße 15, 28195 Bremen. Der Eintritt zur Messe ist frei.