Seiten

Lean Management ist prozess-, mitarbeiter- und patientenorientiert. In der Rettungsstelle des Multiversorgers durchläuft der Patient – stark vereinfacht ausgedrückt – die Stufen Aufnahme, Ersteinschätzung nach dem Manchester Triage System (MTS) und pflegerische Diagnose, bevor diensthabende Ärzte der Rettungsstelle gerufen werden. Gerade in fachbereichsübergreifenden Abteilungen wie der Notaufnahme hilft das Konzept des Lean Management, die Abläufe zu optimieren und dadurch die Wartezeiten für die Patienten, aber auch für die Ärzte zu verkürzen.

„Durch die erhöhten Wartezeiten hinsichtlich der Laborergebnisse und der langen Wege, die das Personal bei der Arbeit zurücklegen muss, geht wertvolle Zeit verloren“, so die Managerin. Seit der Einführung des Lean Managements konnte das Wittenberger Krankenhaus bereits erste Erfolge verzeichnen: Während diensthabende Ärzte der Rettungsstelle früher durchschnittlich 90 Minuten auf die für die weitere Therapieentscheidung wichtigen Laborergebnisse warten mussten, sind es jetzt noch maximal zwei Minuten für die Blutgasanalyse und etwa 20 Minuten für die AQT-Werte. Zudem behält nun eine Pflegekraft selbst bei erhöhten Patientenaufkommen die Übersicht und schätzt die Behandlungsdringlichkeit des jeweiligen Patienten nach einem validierten System ein.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv