Management

In Zeiten steigenden Arbeitsdrucks, permanenter Gesundheitsreformen und drohendem Pflegenotstand wird Führung im sozialpflegerischen Bereich immer schwieriger. Führungskräfte in allen Bereichen des Gesundheitswesens, allemal in den sozialpflegerischen Berufen erleben ihre tägliche Führungsarbeit als zunehmend schwieriger und anspruchsvoller.

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat anlässlich der Novellierung des Medizinproduktegesetzes die Verknüpfung der Qualitätssicherung der Medizinprodukte mit der Qualitätssicherung der Patientenversorgung gefordert. In Bereichen, in denen eine Qualitätskontrolle von implantierten Medizinprodukten sinnvoll und notwendig erscheint, sollen die Hersteller die notwendigen Produktdaten sowie eine leicht dokumentierbare Identifikation ihrer Produkte liefern.

Für drei von vier deutschen Kliniken ist das Personalmanagement das Top-Thema der kommenden zwölf Monate. Grund ist zum einen der durch die Einführung von Fallpauschalen ausgelöste Kostendruck. Er führt zu neuen Personal- und Arbeitsstrukturen. Zum anderen sorgt der Mangel an qualifizierten Mitarbeitern dafür, dass die Krankenhäuser auch im Bereich Human Resources die Strukturen moderner Unternehmensführung übernehmen müssen.

Die Asklepios Kliniken Gruppe hat ihren Anteilsbesitz an der MediClin AG von 10,7 Prozent auf rund 20,2 Prozent erweitert. Eine dementsprechende Mitteilung ist gestern an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin und die MediClin AG gegangen.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wird der Wissenschaft jetzt erstmals ein Scientific-Use-File von anonymisierten Daten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) für Analysen zur Verfügung gestellt. Bei dem Datenmaterial handelt es sich um eine 70%-Unterstichprobe von Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung zur ambulanten Inanspruchnahme des Gesundheitssystems aus dem Berichtsjahr 2002.

70 Prozent der Kliniken in Deutschland investieren in den kommenden drei Jahren in die Kundenbindung. Dabei wollen sich vor allem kleinere und mittlere Betreiber künftig stärker finanziell engagieren. Während 83 Prozent der Kliniken mit bis zu 1.000 Mitarbeitern zusätzliche Gelder für Kundenbindungsmaßnahmen freistellen werden, räumen nur 44 Prozent der Großkliniken entsprechende Investitionsbudgets ein.

Extreme Networks® (Nasdaq: EXTR), Anbieter von Netzwerkinfrastrukturlösungen auf Basis von Ethernet, gibt bekannt, dass sich die Betreibergesellschaft HMD-The Smart Hospital Company für die energiesparenden Ethernet-Lösungen von Extreme Networks entschieden hat. Diese kommen im Muskogee Community Hospital in Oklahoma zum Einsatz, das im März dieses Jahres seine Türen öffnete.

Das ungarische Unternehmen Optoderma kft, ansässig in Budapest, ist seit 2004 aktiv in Clinical Research und Entwicklung von Produkten für die Behandlung von chronischen Hautkrankheiten. Das belgische HWB International hat nun die weltweiten Distributionsrechte für die Optoderma-Produkte.

Die evangelischen und katholischen Krankenhäuser in Deutschland sehen sich angesichts der anstehenden Herausforderungen im Gesundheitswesen gut aufgestellt. Die traditionell hohe Wirtschaftlichkeit bildet dafür die selbstverständliche Basis.

Foto: Dr. David Martyr, President Leica MicrosystemsErstmalig erreichte Leica Microsystems im Jahr 2008 einen Jahresumsatz von über einer Milliarde US Dollar. Dies meldete jetzt das internationale Unternehmen für Hightech-Mikroskopie mit Sitz in Wetzlar. „Seit gut zwei Jahren steigt die Nachfrage nach unseren Produkten in allen Regionen der Welt dramatisch an.