Management

Der Bundesverband Medizintechnologie, BVMed, hat gemeinsam mit dem Verband der Krankenhausdirektoren, VKD, einen neuen Leitfaden „Zuwendungen im Gesundheitsmarkt – Musterverträge zu ausgewählten Kooperationsformen zwischen Medizinprodukteunternehmen sowie medizinischen Einrichtungen und deren Mitarbeitern“ herausgegeben.

Das Abkommen zur Förderung des wissenschaftlichen Austauschs auf dem Gebiet der Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (MKG) soll zudem den europäischen Gedanken und die freundschaftlichen Beziehungen zu Polen vertiefen.

Die Qualität von Lungen- und Bauchspeicheldrüsentransplantationen wird künftig in einem Verfahren zur Qualitätssicherung der Krankenhausbehandlung zum bundesweiten Vergleich dokumentiert. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Gemeinsame Bundesausschuss am 16. Mai in Siegburg.

Das Greifswalder Institut für Humangenetik wird sich an dem neu gegründeten und von der EU geförderten internationalen Netzwerk „EURO-Laminopathies“ beteiligen. Laminopathien gehören zu den im Englischen treffend als Orphan-Diseases (Waisen-Krankheiten) bekannten Erkrankungen, die auf Grund Ihrer großen Seltenheit nur einen vergleichsweise geringen Stellenwert in der Forschung und Versorgung bei pharmazeutischen Firmen genießen.

Foto: PhotoCase.de"Qualitätsberichte von Kliniken erlauben dem Leser keinen Vergleich von Häusern und Abteilungen." Diesen Schluss zieht Thomas Busse, Professor an der Fachhochschule Frankfurt am Main (FH FFM). Er hat über 1100 Qualitätsberichte von Krankenhäusern in Bezug auf die Allgemeinchirurgie ausgewertet.

Foto: aboutpixel.de400.000 bis 500.000 Patienten sollen in Deutschland jährlich falsch behandelt werden. So die gewagte Schätzung vermeintlicher Experten. Doch diese Horrorzahlen sind weit überzogen.

Foto: aboutpixel.deDas Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt den Ausbau regionaler Innovationsprofile in den Neuen Ländern.

Foto: photocase.comDie Vereinbarung zur Medikamentenlieferung zwischen der Versandapotheke "Zur Rose" aus Sachsen-Anhalt, der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein und dem Gesundheitsnetz Viersen ist illegal. Diese Auffassung vertreten die Apothekerkammer Nordrhein und der Apothekerverband Nordrhein e.V. in Düsseldorf.

Foto: PhotoCase.deDeutschland und die Schweiz haben die letzten Hindernisse, die einer verstärkten Zusammenarbeit im Bereich der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung noch im Wege standen, ausgeräumt.

Auf dem Betriebsärztetag 2006 in Hannover erhielten jetzt die ersten sechs haus- und betriebsärztlichen Praxen Zertifikate für das Qualitätsmanagement. Damit wurde die erfolgreiche Einführung des "Osnabrücker Quality Assurance Management Modells (OsQa)" bescheinigt.